Screen Shot 2020-11-02 at 12.29.16 PM.pn

YOUTH ENSEMBLE

                   launching a theatre company specifically for 14-18 year olds

We are

Young people have always been important to our mission and our productions. This year we're launching the Youth Ensemble - a sister company to our Main Stage theatre company of 14-18 year olds artists - who will perform and stage the award-winning production of Broadway play Peter and The Starcatcher for our 2021 10th Anniversary Summer Season!

ABOUT 

  • Enrolled participants will be completely immersed in the professional theatre scene from auditions all the way through to performance.

  • They'll begin to build first-hand knowledge of theatre etiquette and will gain the valuable experience of putting on a show in collaboration with industry professional theatre-makers.

  • Participants will also have the opportunity to access masterclasses with our versatile, international company of professional main-stage performers

  • They will also have the opportunity to grow an industry based network of their own.

PETER & THE STARCATCHER

A young orphan and his mates are shipped off from Victorian England to a distant island ruled by the evil King Zarboff. They know nothing of the mysterious trunk in the captain’s cabin, which contains a precious, otherworldly cargo.

 

At sea, the boys are discovered by a precocious young girl named Molly, a Starcatcher-in-training who realizes that the trunk’s precious cargo is starstuff, a celestial substance so powerful that it must never fall into the wrong hands. When the ship is taken over by pirates – led by the fearsome Black Stache, a villain determined to claim the trunk and its treasure for his own – the journey quickly becomes a thrilling adventure.

 

Featuring a dozen actors portraying more than 100 unforgettable characters, Peter and the Starcatcher uses ingenious stagecraft and the limitless possibilities of imagination to bring the story to life. 

Program Dates, Tuition Fees & Further Info

Program Dates

Program Dates: July 12th, 2021 - August 6th, 2021 (Working Monday through Friday 10am-5pm)

Program Length: 3 weeks, 4 days.

Show Dates: August 5th, 2021 - August 6th, 2021

Who Can Apply?

Students who will be 14 as of June 1st, 2021 up to graduates of the class of 2021 are eligible to apply for this program.

Tuition Fees

$300 per student.

Tuition fees are only payable after a student has auditioned and been offered a place on the program. 

Application Process

We have designed our applications process to match how things are undertaken in the industry, as closely as possible.

  • Students will submit an application for consideration.

  • All applications will be reviewed and assessed for suitability on the program.

  • Shortlisted students will receive an invitation to audition and meet with the program leaders. 

  • Successful students will be contacted and asked to enrol by Mid March, 2021.

Audition Materials

For your audition, we will begin by asking some questions to get to know you. Please prepare one of the following monologues from Peter and the Starcatcher. We may also ask you to read an additional monologue.

Questions?

See our frequently asked questions section below. If your specific enquiry is not addressed, you can contact: LGumula@scrantonshakes.com

5.png

Frequently asked questions

Was benötigen Sie für einen reibungslosen Therapieablauf ?


Ihr Arzt stellt Ihnen eine Überweisung ( VERORDNUNG) zur Physiotherapie aus, beim Selbstzahler nicht notwendig. Vereinbaren Sie telefonisch, per Mail oder persönlich einen Termin für die erste Behandlung. In der ersten Behandlung erfolgt die Befundaufnahme, die Zielvereinbarung und eine erste Einheit. Am Ende legen wir gemeinsam die Termine für die Behandlungsserie fest. Nach Abschluss der Behandlungsserie reichen wir elektronisch die Honorarnote bei Ihrer Krankenkasse ein. Für Selbstzahlung ist der Zahlungsart zu vereinbaren. Normalerweise wird eine Verordnung für 9 Physiotherapieeinheiten ausgestellt. Welche Behandlungsmethode für Sie die beste ist, entscheidet Ihr Therapeut nach einer ersten Befundaufnahme. ​Wichtig: Aufgrund der Verantwortung, die wir als Physiotherapeut/in Ihnen gegenüber haben, werden wir nur Patienten behandeln, mit deren Krankheitsbild wir vertraut sind! Fällt eine Behandlungsanfrage nicht in unsere Kompetenz, vermittlen wir Ihnen gerne eine auf den entsprechenden Bereich spezialisierte Fachpersonen.




Kostenübernahme ?


Die PHYSIOTHERAPIE MONTAGNA ist von allen Schweizer Krankenkassen und Unfallversicherern sowie von der IV anerkannt. Die meisten Zusatzversicherungen übernehmen ausserdem Präventivleistungen und Massagen. Da die Zusatzleistungen von Kasse zu Kasse verschieden sind, klären Sie am besten vorab die Kostenübernahme von Präventivbehandlungen ab. Wir bitten Sie, Ihren Termin bei Verhinderung mindestens 24 Stunden im Voraus abzusagen. Da bei kurzfristigen Absagen kein Patient mehr eingeschoben werden kann, und uns dadurch Kosten entstehen, werden Behandlungstermine, welche Sie nicht rechtzeitig (mindestens 24 Stunden im Voraus) absagen, direkt an Sie verrechnet. Vielen Dank für Ihr Verständnis.




Was ist Physiotherapie ?


Der Physiotherapeut unterstüzt Personen mit körperlichen orthopädischen, rheumatischen, kardiopulmonären oder neurologischen Behinderungen indem er versucht, die physikalischen Funktionen des Patienten wiederherzustellen resp. zu optimieren. Der Physiotherapeut behandelt den Patienten je nach Bedarf, mittels Kraft- und Dehnübungen, Manualtherapie-Techniken (Weichteil-Techniken, Massage, Traktionen, Manipulationen, usw) und vielseitigen therapeutischen Mitteln (Wärme, Kälte, Elektrizität, Ultraschall, usw. ). Er überwacht die Fortschritte, um die Behandlung optimieren zu können.




Häufigste Konsultationsgründe für Physiotherapie ?


Chronische und akute Wirbelsäulebeschwerden Haltungsbeschwerden / Skoliose Postchirurgische Behandlungen Posttraumatische Behandlungen Atemwegsbeschwerden Schwangerschaftsbeschwerden, prä-und postpartum Kiefer-Gesichtssphäre Beschwerden Beckenbodenbeschwerden (Herren /Frauen / Kinder) Arthrose Krafttraining Lymphoedem Gesundheitsprävention




Wie sieht eine ärztliche Verordnung aus ?





Um dieses Dokument im PDF-Format herunterzuladen, klicken Sie hier .




Was ist Osteopathie ?


Leben ist Bewegung. Der Körper funktioniert dank der Möglichkeit, Bewegungen auszuführen. Es handelt sich dabei nicht nur um die bekannten Bewegungen von Gelenken, sondern auch um feine, rhythmische und unbewusste Bewegungen von beinahe allen Körperteilen, Körpersytemen und Organen. Für die Osteopathie ist Gesundheit eine Art Gleichgewicht, welche immer wieder neu gesucht werden muss. Kann der Körper dieses Gleichgewicht durch Bewegungsverlust nicht mehr herstellen, dann entstehen Funktionsstörungen mit den dazugehörenden Beschwerden. Diese Beschwerden können sich überall bemerkbar machen, z.B. im Bewegungsapparat, Organsystem und im craniosacralen System. Ein Osteopath versucht, unter Berücksichtigung der Erkenntnisse von Anatomie und Physiologie, die Selbstheilungskräfte bei diesen Beschwerden wieder anzuregen. Dies macht er, nachdem er den Patienten genau untersucht hat, mittels gezielten, sanften manuellen Techniken. An wen richtet sich die Osteopathie ? Osteopathie ist u.a. bei folgenden Indikationen sinnvoll :

  • Rückenschmerzen/ Bandscheibenvorfall/ Nackenschmerzen
  • Schleudertrauma/ Whiplash injury
  • Vertigo (Schwindel)
  • Schmerzen zwischen den Schulterblättern
  • Schulter-/ Ellenbogen-/ Handschmerzen
  • Leiste-/ Knie-/ Fussbeschwerden
  • Trigeminusneuralgie
  • Chronische Sinusitis
  • Chronische Bronchitis
  • Asthmatiforme Erkrankungen
  • Obstipation/ Durchfall/ Blähungen
  • Schmerzhafte Menstruation
  • Kopfschmerzen/ Migräne
  • Irritation der Blase
  • Schwangerschafts-Beschwerden
  • Geburtstrauma
  • Postnatale Beschwerden
  • Behandlung von Säuglingen und Kleinkindern
  • Kiefergelenksbeschwerden
  • Konzentrationsstörungen
  • Hyperaktives Kind
  • Schreikind
  • Heuschnupfen
  • Usw
Bei Fragen zu osteopatischen Behandlungen steht Ihnen Paul Montagna gerne zur Verfügung.
Tel : +41 76 382 11 75 oder E-mail : paulmontagna@hotmail.com




Was sind unsere Preise (in CHF) ?


PHYSIOTHERAPIE PRIVAT (ohne ärztliche Verordnung) 30 Min. 60.- ............... TRAINING MTT 2 Betreuungstermine / 2-3 x pro Wo. / gültig 3 Monate / 1 Chipkarte milon© STUDENTENABO 4-5 Betreuungstermine / gültig 12 Monate / 1 Chipkarte milon© 425.- 6 MTE ABO 2-3 Betreuungstermine / gültig 6 Monate / 1 Chipkarte milon© 350.- JAHRESABO 4-5 Betreuungstermine / gültig 12 Monate / 1 Chipkarte milon© 700.- CARDIO BRUST-GURT 35.- TIMESTOP CARD pro Monat Unterbruch 20.- PROBETRAINING gratis EINFÜHRUNGSPAUSCHALE Bei Mitgliedschaftsübertragung an Nichtmitglieder 150.- DEPOT Chipkarte milon© 20.- ............... PILATES PERSONAL TRAINING
PILATES PERSONAL PRIVATE SESSIONS 10 Lektionen / 55 Min. / gültig 6 Monate 1000.- PILATES PERSONAL PRIVATE TRIPLE 3 Lektionen / 55 Min. / gültig 6 Monate 330.- PILATES PERSONAL PRIVATE SINGLE 1 Lektion / 55 Min. / gültig 6 Monate 120.- ............... PILATES PERSONAL «DUETTE» TRAINING PILATES DUETTE (pro Person) 10 Lektionen / 55 Min. / gültig 6 Monate 660.- ............... PILATES PERSONAL GROUP TRAINING «QUARTETT» PILATES MAT BASIC / ADVANCED max. 4 Person 10 Lektionen / 55 Min. / gültig 3 Monate 375.- ​​ À LA CARTE - GRUPPENTRAINING «drop in» 60 Min. / in beliebiger Gruppe, freier Platz vorausgesetzt 66.- ............... PILATES EINSTEIGER EINZELLEKTION (für Anfänger empfohlen) 55 Min. 60.- ............... MASSAGE ​​ 1 x 25 Min 60.- 1 x 55 Min 120.- 10 x 25 Min 580.- 10 x 55 Min 1000.- ............... ​​ MUBATURNEN Rückbildung mit Baby ( siehe Prospekt) 320.- ............... NORDIC WALKING 10er-ABO 180.-




Was ist Kiefergelenktherapie ?


Klinik – Typische Beschwerden bei Kiefergelenkstörungen

  • Kiefergelenk- und Gesichtsschmerzen
  • Behinderungen der Mundöffnung
  • Gelenkknacken
  • Kopf- und Nackenschmerzen / Rückenschmerzen
Vielleicht beobachten auch Sie einige dieser Beschwerden, haben sie aber bisher nicht in Zusammenhang mit dem Kauorgan gesehen?
Wir haben für Sie den Craniomandibuläre Dysfunktion Fragenkatalog zusammengestellt, in dem Sie viele weitere Beschwerden wiederfinden, die Sie vielleicht auch an sich beobachten. Was ist Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) ? Wenn Sie häufig Kopfschmerzen, Probleme bei der Mundöffnung und beim Kauen oder Knackgeräusche im Kiefergelenk haben, kann es sein, dass Sie unter einer Funktionsstörung des Kauorgans, der so genannten Craniomandibulären Dysfunktion leiden. Das Fachwort setzt sich zusammen aus „Cranium“=Schädel und „Mandibula“= Unterkiefer und meint Erkrankungen, die in Zusammenhang mit dem Kiefergelenk und der Kaumuskulatur stehen. Diese Erkrankung tritt in unserem Kulturkreis recht häufig auf. Untersuchungen haben ergeben, dass ca. 5 bis 10 Prozent der deutschen Bevölkerung Symptome dieser Erkrankung aufweisen. Interessanterweise sind 80 Prozent der Patienten weiblich. Die Erkrankung tritt meistens im Alter von 20 bis 40 Jahren auf. Die in der Fachsprache als Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD) bezeichnete Erkrankung ist weder bösartig noch gefährlich („man kann damit 100 Jahre alt werden“). Diese Beschwerden sind jedoch häufig mit erheblichen lokalen Schmerzen im Kauorgan verbunden und führen zu einer erheblichen Beeinträchtigung der Lebensqualität, wenn diese nicht rechtzeitig erfolgreich behandelt werden. Zugleich können durch die Wechselwirkungen mit andern Körperregionen vielfältige Symptome auftreten, die vom Nackenschmerz über Tinnitus und Schwankschwindel bis hin zu Rückenschmerzen reichen können. Die Wirkung der Physiotherapie bei Kiefergelenkbeschwerden Auf den ersten Blick würden Sie Schmerzen im Kiefergelenk sicher den Zähnen bzw. in erster Linie der Zahnmedizin zuordnen. Doch die meisten wissen nicht, dass es zahlreiche Gründe für Schmerzen der Kiefermuskulatur und des Kiefergelenks gibt – und was noch viel wichtiger ist: dass diese Schmerzen im Rahmen einer entsprechenden Physiotherapie bei CMD behandelt werden können. Für die erfolgreiche Therapie im Kiefergelenksbereich arbeitet der Physiotherapeut selbstverständlich eng mit Ihrem/einem Zahnmediziner zusammen. Häufig wendet der Therapeut spezielle Handgriffe der Manuellen Therapie an. Sie lindern zum einen den Schmerz, zum anderen bewirken sie eine Mobilisation, die gegen die gegebenenfalls bestehenden Bewegungseinschränkungen hilft.